Die Weine

Mehr als zwanzig Jahre lang hat Engelbert Prieler getüftelt, probiert und auf die Zeichen der Natur gelauscht. Bis er endlich erreicht hatte, was er wollte: Eine kleine Anzahl Rebsorten, jede in der für sie idealen Lage.

Die Sortenpalette der Prielers ist auf das Wesentliche reduziert. Welschriesling, Pinot blanc und Chardonnay bei den Weißen.  Blaufränkisch, Merlot und Cabernet Sauvignon bei den Roten. Und seit ein paar Jahren auch Pinot noir und St. Laurent, die Silvia Prieler trotz vieler Bedenken neu ausgepflanzt hat und die es ihr mit burgundischer Fruchtfülle und hinreißender Finesse dankt.

Die Weine von Prieler sind immer voller Kraft, zeigen Potenzial und Präsenz am Gaumen. Sie sollen den Trinker fordern, zum Nachdenken und Nachschmecken anregen und auf den nächsten Schluck neugierig machen.

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen alte Traditionen, sanfter Umgang mit der Natur und modernste Kellertechnik zusammenspielen. Ertragsbeschränkung und naturnahe Bewirtschaftung im Weingarten, strenge Selektion, schonende Lese – das sind die Voraussetzungen für optimales Traubengut. Vergärung im Edelstahltank oder Barrique und geduldiger Ausbau sorgen für das angemessene Finish.

Rotweine | Weißweine  | Rosé | Weinbrand | Raritätenliste

Webdesign by www.rockit.at